DE | Sprache auswählen
Startseite » Projekte » Referenzen » Forschungsfertigung Batteriezelle (FFB)
referenz

Forschungs­fertigung Batterie­zelle (FFB)

Auftraggeber
NRW Urban
Revierstraße 3
44379 Dortmund
Leistungen
Planung | schlüsselfertige, funktions- und betriebsbereite Erstellung
Architekt
BRECHENSBAUER WEINHART + PARTNER, München
Projektvolumen
47,3 Mio €

Das Projekt

DEPENBROCK wurde von der Landesentwicklungsgesellschaft NRW.URBAN sowohl mit der Planung als auch mit der Errichtung des Projekts in drei Bauabschnitten beauftragt. Die DEPENBROCK Kompetenz, alles aus einer Hand anbieten zu können, erwies sich für den Auftraggeber erneut als großer Vorteil. Um den engen Terminplan einzuhalten, führte der Bielefelder Tiefbau in rekordverdächtigem Tempo die Erschließungsarbeiten durch.

Jörn Henrik Depenbrock, Gesellschaft er Geschäftsführer: „Während der gesamten Planung gab es eine enge Abstimmung mit dem Bauherrn und der Fraunhofer-Gesellschaft als künftigem Betreiber der FFB. So war es möglich, auch auf sehr spezifische Anforderungen an die Nutzung des Objekts einzugehen. Durch die detaillierte Planung und Verwirklichung effizienter Reinraumtechnologie sowie spezifischer Trockenräume kristallisierte sich bereits frühzeitig ein optimaler Gesamtaufbau des Gebäudes heraus. Dazu gehören auch die konzeptionellen Leistungen unserer Abteilung Technische Gebäudeausstattung, die schon in der frühen Planungsphase involviert war.“

In dem neuen Gebäude sollen durch modernste Forschung und Entwicklung Industrien in Deutschland und Europa befähigt werden, eine ebenso wirtschaftliche wie nachhaltige Batteriezellenproduktion zu betreiben. Das Bauprojekt ist daher ein Meilenstein auf dem strategisch wichtigen Forschungsfeld der Batteriezellfertigung. Ziel ist es, gemeinsam mit der Industrie eine von Anbietern aus Fernost zunehmend unabhängige, ökologische Batteriezellproduktion aufzubauen. Künftig werden im Hansa-Business-Park Münster über 150 Wissenschaftler auf einem Areal von etwa 55.000 m2 mit der Planung und der Entwicklung von Produktionsverfahren beschäftigt sein.

Das Energie- und Gebäude­konzept

Die Errichtung der Forschungsfertigung Batteriezelle FFB im Hansa-Business-Park Münster steht im Zeichen der Neuausrichtung der deutschen Energiepolitik. Es wird an diesem Standort künftig Grundlagenforschung betrieben, um Energiespeicher auf hohem ökologischen Niveau und gleichzeitig wirtschaftlich produzieren zu können. Ein zukunftsweisendes Projekt, das den Umweltschutz, speziell die Energiewende, einen wichtigen Schritt voranbringt.

Unter anderem wurden nach den Planungen der TGA sechs Trafos zu je 1 MW, eine mit natürlichem Kältemittel (Treibhauspotenzial oder Global Warming Potential GWP = 0) betriebene Hochtemperatur-Wärmepumpe, drei Kältemaschinen mit niedrigem Treibhauspotenzial und einer Leistung von 3,3 MW sowie sechs Rückkühler installiert. Im Rahmen des Totalunternehmervertrags war auch die Realisierung von vier Laboren samt der Inneneinrichtung Bestandteil des Auftrags.

Kontakt

Kontakt aufnehmen


    This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.